AGB

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
1. Vertragsschluss und Vertragsgegenstand
1.1 Unsere Lieferungen, Leistungen, Angebote und sämtliche weiteren Vertragsabschlüsse
erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Davon
abweichende Regelungen, insbesondere Geschäftsbedingungen von Vertragspartnern,
gelten nur dann, wenn deren Geltung von der Never Pro GmbH ausdrücklich und schriftlich
vor Vertragsabschluss durch Unterschrift auf dieselben anerkannt wurden. Die Never Pro
GmbH ist nicht verpflichtet, Vertragsformblättern oder Geschäftsbedingungen von
Vertragspartnern zu widersprechen, und zwar auch dann nicht, wenn in diesen
Geschäftsbedingungen die Gültigkeit derselben als ausdrückliche Bedingung für den
Geschäftsabschluss genannt ist. Die Never Pro GmbH erklärt, ausschließlich aufgrund der
vorliegenden AGB kontrahieren zu wollen.
1.2 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot,
sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons
,,zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb
enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit
der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail.
Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.
1.3 Für die Abgabe eines Angebots über unseren Online-Shop muss der Kunde folgende
technische Schritte durchlaufen:
– Einlegen des gewünschten Artikels in den virtuellen Warenkorb;
– Eingabe von Vorname Nachname und E-Mail-Adresse;
– Eingabe von Rechnungs- und Lieferadresse;
– Auswahl der gewünschten Zahlungsart;
– Zusammenfassung der Bestelldaten;
– Absendung der Bestellung.
Die Annahme durch uns erfolgt gemäß Ziffer 1.2 (siehe oben).
1.4 Bei der Abgabe eines Angebots über unseren Online-Shop wird der Vertragstext von uns
gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden
AGB in Textform (z.B. E-Mail oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf
unserer Internetseite archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes
Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden,
sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto in unserem Online-
Shop angelegt hat.
1.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über unseren Online-Shop kann der Kunde
seine Eingaben laufend über die Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus
werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem
Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und
Mausfunktionen korrigiert werden.
2. Preise
Der vom Kunden zu entrichtende Preis wird gemäß den Webshoppreisen auf der Homepage
www.neverpro.de
festgestellt. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um
Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Zuzüglich zum Kaufpreis werden
Versandkosten erhoben. Die Höhe der Versandkosten können Sie dem Punkt
„Versandkosten“ auf unserer Homepage entnehmen.
3. Zahlungsweise, Versandkosten und Zahlungsverzug
Die Ware wird nach Vorkasse versandt. Unsere Bankverbindung teilen wir dem Kunden nach
Vertragsabschluss per eMail mit. Sobald der Rechnungsbetrag auf dem mitgeteilten Konto
gutgeschrieben wurde, veranlassen wir den Versand der erworbenen Ware. Dem Kunden
werden der Zahlungseingang und auch die Übergabe an unseren Versanddienst per eMail
mitgeteilt. Zudem bieten wir den Versand per Nachnahme an, bei welcher der Betrag bei
Zustellung des Pakets vom beauftragten Versandunternehmen eingezogen wird.
Im Falle der Zahlung „bei Abholung“, wird die Ware dem Kunden nach Bezahlung des
offenen Betrages übergeben.
Im Falle der Zahlung „Kauf auf Rechnung“ via PayPal kommt der Kaufvertrag über die Ware
zwischen dem Kunden und uns zu Stande. Wir sind für die Abwicklung des Kaufvertrages
sowie allgemeine Kundenanfragen (z.B. zu Ware, Lieferzeit, Versendung etc.), Retouren,
Reklamationen, Gewährleistungsansprüche, etc. zuständig.
Im Rahmen der Zahlungsabwicklung / Rechnungsstellung tritt der Dienstleister „PayPal
(Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (nachfolgend
„PayPal“) auf. Unseren gegen den Kunden bestehenden Kaufpreisanspruch treten wir daher
bei einem „Kauf auf Rechnung“ an PayPal ab. Nach erfolgter Kaufpreisabtretung können
Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an PayPal erfolgen. Die an PayPal
zu entrichtende Kaufpreiszahlung ist 14 (vierzehn) Tage nach Erhalt der Ware fällig.
Sobald der Kunde die Zahlungsmöglichkeit „Kauf auf Rechnung“ via PayPal ausgewählt hat,
führt PayPal einen Risk-Check durch und entscheidet, ob eine Zahlung mittels der vom
Käufer ausgewählten Zahlungsmöglichkeit „Kauf auf Rechnung“ via PayPal möglich ist.
Nähere Angaben zum Risk-Check (Identitäts- und Bonitätsprüfung) können Sie unseren
Hinweisen zum Datenschutz entnehmen.
Weitere ausführliche Informationen zur Abwicklung der Zahlungsmöglichkeit „Kauf auf
Rechnung“ via PayPal finden Sie auf den Seiten von PayPal unter dem Punkt
Nutzungsbedingungen (insbesondere unter Punkt 6a der
Nutzungsbedingungen):
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full
Auch bei weiteren von PayPal angebotenen Zahlungsarten erfolgt die Zahlungsabwicklung
über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard
Royal, L-2449 Luxembourg, unter Geltung der Paypal-Nutzungsbedingungen, einsehbar
unter
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full
oder falls Sie nicht
über ein PayPal-Konto verfügen, unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne
PayPal-Konto, einsehbar unter
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full
Zur Zahlung mittels Kreditkarte, akzeptieren wir die Kreditkarten VISA und MasterCard. Wir
nutzen zur Abwicklung der Kreditkartenzahlung den Payment Dienstleister Wirecard Bank
AG, Einsteinring 35, 85609 Aschheim (nachfolgend: Wirecard). Nähere Informationen zu
diesem Dienstleister finden Sie unter:
www.wirecardbank.de
. Die Belastung der durch den
Kunden angegebenen Kreditkarte erfolgt mit Abschluss des Kaufvertrages. Die
Zahlungsabwicklung erfolgt über eine SSL-gesicherte Verbindung. Das SSL (Secure Socket
Layer) ist ein im Internet anerkanntes Standardprotokoll, das einen sicheren Datenaustausch
gewährleistet. Wirecard erhält zum Zwecke der Durchführung der Zahlung die vom Kunden
eingegebenen personenbezogenen Daten und Zahlungsdaten übermittelt. Näheres
entnehmen Sie bitte unseren Hinweisen zum Datenschutz. Die Abrechnung via Kreditkarte
erfolgt durch: Wirecard. Im Falle des Widerrufs oder der fehlenden Deckung des Kontos
stellen wir die aufgrund der Rücklast entstehenden Bankgebühren (derzeit 35,00 EUR) zzgl.
dem uns intern entstandenen Aufwand, mindestens jedoch in Summe 60,- EUR dem Kunden
zusätzlich in Rechnung. Unabhängig davon sind wir berechtigt, vom Kaufvertrag
zurückzutreten.
Wir akzeptieren weiter die Zahlung durch den Kunden mittels der Zahlungsdienste
PayPalExpress und „Kauf auf Rechnung“ via PayPal sowie Sofortüberweisung,. Die
Abwicklung der Zahlung richtet sich nach den jeweiligen Bestimmungen des
Zahlungsdienstes. Diese sind unter den nachfolgend genannten Internetseiten der jeweiligen
Zahlungsdienste einsehbar:
PayPal:
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full
Sofortüberweisung:
https://www.sofort.com/ger-DE/kaeufer/su/online-zahlen-mit-sofort-
ueberweisung/
Der Versand erfolgt jeweils nach Gutschrift des Zahlungsbetrages durch den
entsprechenden Zahlungsdienst bei uns bzw. nach deren Mitteilung des Geldversandes/der
Überweisungsausführung an uns.
Ist der Käufer Unternehmer i.S.d. § 14 BGB, liefern wir nach gesonderter Absprache auch an
diesen auf Rechnung. Der Käufer hat den in der Rechnung ausgewiesenen Kaufpreis
innerhalb von 14 Tagen inkl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer nach Zugang der Rechnung
zu zahlen, sofern keine andersartigen schriftlichen Vereinbarungen getroffen wurden.
Maßgebend für die Einhaltung der Frist ist der Geldeingang auf dem angegebenen
Verkäuferkonto.
Wir behalten uns das Recht vor, je nach Einzelfall weitere Zahlungsarten zu akzeptieren,
insbesondere bei Kunden aus dem Ausland bzw. bei Lieferung ins Ausland. Zudem behalten
wir uns das Recht vor, je nach Einzelfall nur einzelne der oben genannten Zahlungsweisen
zu akzeptieren und die Übrigen auszuschließen.
Der Käufer verpflichtet sich bei Zahlungsverzug Verzugszinsen in Höhe von 5 %-Punkten
über dem Basiszinssatz – sofern der Käufer Unternehmer i.S.d. § 14 BGB ist, in Höhe von 9
%-Punkten über dem Basiszinssatz- des im Verzug befindlichen Rechnungsbetrages zu
zahlen. Zudem entstehen bei der ersten Mahnung und zweiten Mahnung jeweils Gebühren
von 5,- Euro brutto. Dem Käufer wird der Nachweis eines geringeren Schadens gestattet.
4. Kaufabwicklung
Spätestens 1 Stunde, nach dem Kauf erhält der Kunde eine E-Mail mit allen für die
Abwicklung des Vertrages erforderlichen Daten. Sollte diese E-Mail ausbleiben, informiert
er/sie uns, damit die Zustellung der abwicklungsrelevanten E-Mail schnellstens sichergestellt
bzw. nachgeholt werden kann.
5. Mitwirkung des Kunden
Der Kunde soll sicherstellen, dass seine bei der Bestellung hinterlegten und bei
Vertragsschluss mitgeteilten persönlichen Daten für die Vertragserfüllung, insbesondere die
erreichbare E-Mail-Adresse und die Lieferanschrift, richtig sind. Der Kunde hat außerdem
dafür zu sorgen, dass der E-Mail-Empfang unter der von ihm angegebenen E-Mail-Adresse
technisch möglich ist und nicht durch z.B. Weiterleitung, Stilllegung oder
Kapazitätsüberschreitung verhindert wird.
6. Mängelansprüche
Sollte die von uns gelieferte Ware Mängel aufweisen, gelten die gesetzlichen
Gewährleistungsregelungen. Der Kunde kann zunächst Nacherfüllung verlangen. Schlägt die
Nacherfüllung fehl, stehen dem Kunden nach seiner Wahl die weiteren
Gewährleistungsrechte zu. Der Kunde soll die Mängel der Ware so detailliert wie dem
Kunden möglich anzeigen. Sofern es sich beim Kunden um einen Unternehmer im Sinne des
§ 14 BGB handelt, gilt: Wir als Verkäufer haben die Wahl der Art der Nacherfüllung.
Ansprüche wegen Mängeln verjähren in einem Jahr ab Übergabe / Ablieferung der
Kaufsache an den Kunden.
7. Rücktrittsrecht des Kunden
Soweit entsprechende betriebliche Störungen dazu führen, dass wir die erworbene Ware
nicht binnen 14 Tage nach Zahlungseingang liefern können, ist der Kunde berechtigt, vom
Vertrag zurückzutreten. Sonstige, insbesondere gesetzliche Rücktrittsrechte, die dem
Kunden bereits zustehen, bleiben hiervon unberührt.
8. Widerrufsrecht des Kunden
Dem Kunden steht ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der Ziffer 13 zu. Das Widerrufsrecht
gem. Ziffer 13 besteht jedoch nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach
Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des
Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine
Rücksendung geeignet sind (§ 312 g Abs. 2 Nr. 1 BGB). Die Never Pro GmbH kennzeichnet
Verträge über derartige Individual- bzw. Maßanfertigungen ausdrücklich in der
Auftragsbestätigung als solche.
9. Haftung
Soweit nicht nachfolgend ausdrücklich anders geregelt gelten die nachfolgenden
Haftungsregelungen auch für die Haftung der Never Pro GmbH für ihre gesetzlichen
Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen entsprechend.
Nachfolgende Haftungsbeschränkungen gelten auch entsprechend für direkte Ansprüche
des Kunden gegenüber gesetzlichen Vertretern, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen der Never
Pro GmbH.
Never Pro GmbH haftet
– nach den gesetzlichen Bestimmungen soweit zwingende gesetzliche Vorschriften dies
vorsehen (z.B. Produkthaftungsgesetz), für schuldhafte Verletzungen von Leben, Körper und
Gesundheit, sowie für vorsätzliche und grob fahrlässig herbeigeführte Schäden.
– bei Sach- und Vermögensschäden für leicht fahrlässige Verletzungen einer Kardinalspflicht
oder einer wesentlichen Vertragspflicht für jedes Schaden stiftende Ereignis auf den
vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Als ein vertragstypisch vorhersehbarer Schaden
gilt ein Schaden von höchstens 500,- EUR je Einzelfall.
Im Übrigen ist die Haftung der Never Pro GmbH für Sach- und Vermögensschäden
ausgeschlossen.
Ein Mitverschulden des Kunden ist diesem anzurechnen.
10. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik
Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl
nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des
Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.
10.2 Sofern der Vertragspartner Unternehmer ist i.S.d. § 14 BGB, ist Gerichtsstand und
Erfüllungsort für alle Rechtsstreitigkeiten aus dem zwischen der Never Pro GmbH und dem
Vertragspartner geschlossenen Vertrag München.
11. Schlussbestimmungen
Änderungen oder Ergänzungen zu dem geschlossenen Kaufvertrag bedürfen der Textform;
dies gilt auch für die Abbedingung der Textformabrede selbst. Nebenabreden bestehen nicht.
12. Teilunwirksamkeit
Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen bleibt die Geltung der übrigen Bestimmungen
unberührt. Im Übrigen gilt das Fernabsatzrecht in der aktuellsten Fassung uneingeschränkt.
13. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht für Verbraucher
Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede
natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder
ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden
können:
Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu
widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag,
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in
Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen
einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Ware bzw. Waren einheitlich geliefert
wird bzw. werden;
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte
Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer
einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Waren getrennt geliefert werden;
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte
Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware
bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird.
Wenn mehrere der vorstehenden Alternativen vorliegen, beginnt die Widerrufsfrist erst zu
laufen, wenn Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte
Ware oder die letzte Teilsendung bzw. das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Never Pro GmbH
Westendstr. 80
80339 München
Deutschland
Telefonnummer: 0049 (1)76 – 82423183
E-Mail:
info@neverpro.de
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über
Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte
Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des
Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen
erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die
sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene,
günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn
Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses
Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn,
mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen
dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben
oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je
nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab
dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns
zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf
der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser
Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der
Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung
Muster-Widerrufsformular
Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus uns
senden Sie es zurück an:
Never Pro GmbH
Westendstr. 80
80339 München
Deutschland
Telefonnummer: 0049 (1)76 – 82423183
E-Mail:
info@neverpro.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
Bestellt am (*) / erhalten am (*):
________________________________________
Name des/der Verbraucher(s):
_________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s):
________________________________________
____________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s)
(nur bei Mitteilung auf Papier)
_______________
Datum
(*) Unzutreffendes streichen

suprcomonlineshop

suprS